• Über 500 Payment Lösungen unverbindlich und kostenlos vergleichen
  • Bis zu 30% Kosten einsparen
  • Kostenfreie Beratung für Ihre individuellen Anforderungen

Paylobby - für jedes Unternehmen gibt es die optimale Payment Lösung

Mit Paylobby finden Sie unter 500 Anbietern den Richtigen

Unsere Datenbank gibt Ihnen einen aktuellen Überblick über 500 Payment Anbieter weltweit - kostenlos, unabhängig und ohne Verpflichtungen.

Erhalten Sie die besten Payment Angebote

Durch unsere enge Zusammenarbeit mit den Payment Anbietern erhalten Sie die besten Angebote über unser Portal. Sie sparen Kosten und heben Ihre Umsatzpotentiale.

Sparen Sie bis zu 30% Payment Kosten

Mit der Wahl des passenden Payment Anbieters entsprechend Ihrer Anforderungen optimieren Sie Ihre Umsätze und Kostenstrukturen. Wir beraten Sie gerne kostenlos.

Erhöhen Sie mit Paylobby Ihre Conversion-Rate

Mit dem richtigen Online-Payment-Mix in Kombination mit bester User-Experience erreichen Sie Top-Conversions und damit mehr Umsatz. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Payment-Anbietern Sie das erreichen.

 

Anbieter vergleichen

Aeronaut Fashion Chronext Hafermann Reisen Imogti Therabytes CocobitPhotocircleTravian Games
 
  •  

     

    “Dank Paylobby haben wir unsere Conversion Rate um 25% erhöhen können.“

    Kai Wilbeck

    Head of Sales von Aeronaut Fashion GmbH

  •  

     

    “ Wir konnten die Transaktionskosten bei unseren Bestellungen dank der Hilfe von Paylobby halbieren“

    Thomas

    Gründer von Photocircle

 

Optimieren Sie Ihr Fraud-Management

Mit den richtigen Tools zur Betrugsprävention minimieren Sie Ihre finanziellen Verluste., verringern Fehlalarme und erweitern Ihre Umsatzpotentiale. Wir finden die passenden Payments-Anbieter für Ihr optimales Fraud-Management - für Desktop, Tablet, Smartphone und Apps.

 

Anbieter vergleichen

 

 

Vertrauen Sie dem Payment Vergleichsportal Deutschlands

Start-ups

Sie suchen eine einfache sowie flexible Payment-Lösung mit einer unkomplizierten Integration und geringen Fixkosten - in wenigen Klicks erhalten Sie einen aktuellen Überblick über die wichtigsten Anbieter für Ihr Geschäftsmodell.

Etablierte Unternehmen

Sie benötigen eine Hilfestellung, wie Sie Ihren Online-Bezahlvorgang optimieren oder neu aufsetzen wollen? Sie suchen einen Anbieter, der für Sie das Forderungsmanagement und Inkasso übernimmt? Bei Paylobby finden Sie alle Details zu den Serviceleistungen der Payment-Anbieter.

Internationale Unternehmen

Sie möchten weltweit Zahlungen akzeptieren, Ihre Conversion erhöhen und Ihre KPIs verbessern? Wir bieten Ihnen einen aktuellen und unabhängigen Vergleich von neuesten Payment Lösungen, mit denen Sie Ihren Umsatz steigern und ihr Fraudmanagement optimieren.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir rufen Sie gerne zurück

AGBs*

 

Kurz vor dem Durchstarten?

Payment News

Kleinkredite in Bitcoins

Kleinkredite in Bitcoins

Für Banken ist es aufgrund der niedrigen Kredithöhen meist nicht profitabel genug ein Darlehen an Kleinunt…

Paylobby - Ihr Payment-Anbieter-Vergleich

Jeder Online-Shop steht früher oder später vor der Frage, welche Bezahlmethoden man anbieten möchte und welchen Anbieter man dafür wählt. Es gibt weltweit über 500 Payment Service Provider, und der Markt erlebt große Veränderungen. Wir möchten Online-Händlern - mittelständischen Unternehmen, Start-ups und Konzernen gleichermaßen - eine Hilfestellung geben, damit jedes Unternehmen den Zahlungsanbieter findet, der seine individuellen Anforderungen langfristig erfüllt.

Finden Sie den passenden Provider online

Verschiedene Aspekte sind entscheidend bei der Wahl des Payment Service Providers. Zunächst sollten Sie sich für einen Anbieter entscheiden, der in denjenigen Ländern und Regionen operiert, in denen auch Sie als Online-Händler tätig sind. Darüber hinaus ist es selbstverständlich wichtig, dass der von Ihnen gewählte Zahlungsanbieter alle Bezahlmethoden anbietet, die Sie Ihren Kunden zur Verfügung stellen möchten. Ein weiterer Aspekt, den Sie im Auge behalten sollten, ist die Integration des PSPs in Ihr Shopsystem. Grundsätzlich können Sie jeden Payment Service Provider in jedes Shopsystem integrieren. Dies gestaltet sich jedoch wesentlich einfacher und unkomplizierter, wenn es bereits eine fertige Schnittstelle zwischen beiden gibt. Und auch die Branche Ihres Unternehmens kann bei der Entscheidung für einen Payment-Anbieter eine Rolle spielen, denn manche Provider haben sich auf bestimmte Branchen spezialisiert oder schließen sie aus.

Ob Mobile Payment, Micropayment oder Ratenzahlung

In der Vergleichsübersicht unserer Webseite werden Ihnen alle Anbieter angezeigt, die die Kriterien Ihrer zuvor durchgeführten Filterauswahl abdecken. Neben dem Sitz des Headquarters und der Anzahl der Schnittstellen zu Shopsystemen zeigt die Darstellung auch die Anzahl der Kunden, die bereits Bezahlprozesse über den Anbieter abwickeln sowie einige der Referenzkunden. Der Länderfokus beschreibt, in welchen Ländern oder Regionen der Payment Provider vornehmlich aktiv ist.

KREDITKARTEN, BANKÜBERWEISUNG UND E-WALLETS

Haben Sie als Online-Shop eine Payment-Strategie, wissen Sie bereits welche Zahlungsmethoden Sie anbieten möchten. Im Anbieter-Vergleich werden alle Zahlungsarten, die ein Payment Service Provider bedient, angezeigt. Gehen Sie bei einem Anbieter auf die Detailansicht, erhalten Sie einen Überblick über alle Bezahlmethoden, die angeboten werden.

E-COMMERCE, M-COMMERCE, POS, MOTO ODER IN-APP?

Viele Online-Shops bieten ihre Leistungen nicht nur über einen Sales Channel an. Je nachdem welche Zielgruppe angesprochen wird und welche Produkte im Fokus stehen, bietet der Vertrieb über mehrere Kanäle ein großes Umsatzpotential. Zu beachten ist dabei, wie die Vertriebskanäle miteinander integriert sind. Die von einem Online Payment Provider abgedeckten Vertriebskanäle finden Sie ebenfalls in der Vergleichsübersicht.

PROZESSOR, AGGREGATOR, ACQUIRER ODER COLLECTOR

Der Prozessor - nach Definition auch Gateway/Distributor genannt - übernimmt die technische Anbindung verschiedener Bezahlmethoden für den E-Commerce-Händler. Der Händler hat den Vorteil, dass er nur eine einzige technische Anbindung benötigt, um verschiedene Zahlungsarten abdecken zu können. Die Zahlungen erhält der Händler direkt von der Finanzinstitution, die den Bezahlvorgang abwickelt. Die Einbindung eines Prozessors ist für Händler interessant, die nur wenige Bezahloptionen anbieten oder selbst den Abgleich der Konten und Zahlungsströme übernehmen möchten.

Der Collector übernimmt neben der technischen Anbindung auch die Abrechnung der Zahlungen und das Reporting, und der Aggregator zusätzlich zu den Leistungen des Collectors die Vertragsverhandlungen mit den Finanzinstituten bzw. alternativen Bezahlmethoden.

Acquirer sind Banken oder Finanzinstitutionen, die eine oder mehrere Online-Bezahlmethoden vertreten. Sie schließen Verträge mit Händlern über die Akzeptanz, Autorisierung und Abrechnung der Bezahlmethoden als Zahlungsmittel für Waren und Dienstleistungen und wickeln die Bezahlung ab.

SERVICELEISTUNGEN IN WEITEREN BEREICHEN

Für die Abwicklung von Payment-Prozessen spielen Serviceleistungen in der Betrugsprävention, im Reporting oder auch im Forderungsmanagement eine Rolle. Je nachdem in welchen Ländern und Branchen ein Händler aktiv ist, sollte er die Möglichkeit haben, durch Risikomanagement-Optionen wie zum Beispiel (Dynamic) 3D Secure, Sperrlisten oder Blacklisten, IP Geolocation, Card Data Encryption oder Scoring sein Zahlungsausfallrisiko zu minimieren. Ein umfangreiches transaktionsbasiertes Reporting hilft Ihnen, Transparenz über Ihre Produkte und Prozesse zu haben und entsprechend weitere Umsatz- und Kostenpotentiale ausschöpfen zu können. Wir beraten Sie gerne dazu. In der Detailansicht der PSPs finden Sie alle Informationen zu den einzelnen Serviceleistungen aufgelistet ebenso wie Informationen zu Zertifizierungen (z.B. PCI DSS) und Lizenzen.

E-Payment-Kosten

Es lohnt sich, etwas Zeit in die Auswahl eines geeigneten Payment-Anbieters zu investieren. Über Paylobby erhalten Nutzer innerhalb von wenigen Klicks ein individuelles Angebot. Es macht keinen Sinn, Kosten allgemein darzustellen, da diese von sehr vielen Faktoren abhängig sind. Transaktionskosten variieren abhängig von den genutzten Zahlungsmethoden, dem Transaktionsvolumen, der Warenkorbgröße oder der Länder, über die Transaktionen erfolgen. Neben den offensichtlichen Transaktionskosten sollten auch immer die indirekten Kosten wie zum Beispiel Zahlungsausfälle, Chargebacks, Serviceleistungen oder Steuern berücksichtigt werden. 56% der Organisationen haben erhöhte Kosten aufgrund von unterschiedlichen Systemen, über die sie ihr Payment integriert haben. Durch die Integration von verschiedenen Leistungen über eine Plattform können bis zu 20% der Kosten eingespart werden und eine reibungslose User Experience im Check-out umgesetzt werden.

Deutschland, Europa und Cross-Border Geschäfte

Mit dem Verkauf über das Internet wurden Grenzen des internationalen Austauschs von Produkten und Dienstleistungen überwunden. Cross-Border-E-Commerce bedeutet einfach ausgedrückt, dass Konsumenten online von Händlern kaufen, die ihren Sitz in einem anderen Land haben. Dieser internationale Handel ist nun für alle Unternehmen möglich - auch für kleine Firmen. Und er ermöglicht enorme Wachstumsraten mit einem Potential, das beinahe unendlich erscheint. Einer der Haupttreiber für eine erfolgreiche internationale Expansion ist der Payment-Prozess. Schnelle, einfache und smarte Zahlungen, ein transparenter flexibler Prozess und Kosten, die auf einem Minimum gehalten werden, erleichtern die Expansion erheblich. Entspricht der Check-out mit den angebotenen Zahlungsmethoden und der Zahlungsabwicklung nicht den Anforderungen des Kunden, kommt es häufig zum Kaufabbruch. Der letzte Schritt wird nicht gegangen und damit ist alle vorangegangene Arbeit des Händlers obsolet. Cross-Border-Geschäfte benötigen detailliertes Wissen über ein Land für jeden Schritt im Verkaufsprozess, ebenso im Payment.

ANBIETER-LISTE MIT CROSS-BORDER MÖGLICHKEITEN

Paylobby bietet auf der Länderübersicht einen Einblick in den Payment Markt für Länder in Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika. Dort erhalten Sie Informationen zur Größe des Marktes und den bevorzugten Zahlungsarten. Bei der Bewertung eines Marktes ist es entscheidend, die lokalen Zahlungspräferenzen zu berücksichtigen. Diese können sich teilweise so stark unterscheiden wie die Sprachen der einzelnen Länder. Mit einem Konzept, das lokale Gegebenheiten und Zahlungsarten im Fokus hat und den passenden Payment Service Provider dafür nutzt, kann die Conversion-Rate um bis zu 30% steigen. Paylobby zeigt Ihnen für jedes Zielland und jede Branche den passenden Anbieter an. In den nächsten Monaten werden weitere Länderprofile folgen.

VERGLEICH FÜR DEUTSCHE HÄNDLER

Manche Händler mit Sitz in Deutschland präferieren einen Payment-Anbieter, der seinen Sitz oder eine Niederlassung in Deutschland hat. Dafür zeigt Paylobby in der Vergleichsansicht den Sitz des Headquarters und die Niederlassungen an. Die Niederlassungen finden Sie in der jeweiligen Anbieter-Detailansicht unter Services und Leistungen. Für die Integration oder auch den laufenden Prozess spielt der Kundenservice eine wichtige Rolle. Ebenfalls in der Detailansicht finden Sie alle Informationen rund um die Integration sowie Verfügbarkeiten und Sprachen des Kundenservice.

Bezahlmethoden im Test

Paylobby gibt auf seinem Vergleichsportal einen Überblick über 500 Payment-Anbieter weltweit. Profitieren Sie vom Fachwissen unserer Experten und finden Sie die passende und skalierbare Lösung für Ihr Unternehmen.

Jedes Unternehmen kann den Anbieter finden, der mit den passenden Bezahlmethoden die relevante Zielgruppe anspricht, die entsprechenden Länder bedient, die gewünschten Zahlungsleistungen bietet und eine einfache Integration ermöglicht. Über den Button „Zum Angebot“ erhält man direkt ein persönliches Angebot – kostenlos und unverbindlich.